2. Samuel 12




Armer Mann mit Schaf
Nathan der Weise
Reicher Mann mit Schaf Der HERR war überhaupt nicht damit einverstanden, was David so trieb. Deshalb sandte er seinen Propheten Nathan zu David. Nathan räusperte sich vor dem königlichen Thron und begann, mit eindringlicher Stimme einen Rechtsfall vorzutragen:

"Es waren zwei Männer in einer Stadt, der eine reich, der andere arm. Der Reiche hatte sehr viele Schafe und Rinder; aber der Arme hatte nichts als ein einziges kleines Schäflein, das er gekauft hatte. Und er nährte es, dass es groß wurde bei ihm zugleich mit seinen Kindern. Es aß von seinem Bissen und trank aus seinem Becher und schlief in seinem Schoß, und er hielt's wie eine Tochter. Als aber zu dem reichen Mann ein Gast kam, brachte er's nicht über sich, von seinen Schafen und Rindern zu nehmen, um dem Gast etwas zuzurichten, der zu ihm gekommen war, sondern er nahm das Schaf des armen Mannes und richtete es dem Mann zu, der zu ihm gekommen war."

Nathan der Weise
Das Urteil
Als David das hörte, wurde er zornig, sprang aus seinem Sessel und brüllte:So wahr der HERR lebt: Der Mann ist ein Kind des Todes, der das getan hat! Nathan sah ihn eine Weile an. Dann sagte er:...

Weiter...

Zurück




  Copyright © Evangelische Kirche in Deutschland
Herrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 0, Telefax: 0511 - 2796 - 707
Internet: www.ekd.de, E-Mail: internet@ekd.de

Grafiken, Texte & Webdesign: © Rainer Holweger

Impressum / Datenschutzhinweis


EKD Home