TARSUS



Ich bin ein jüdischer Mann, geboren in Tarsus in Zilizien...
Apostelgeschichte 22,3


Römischer Legionär

Wie alles anfing...

Weltreisender, Schriftgelehrter, Missionar, Häftling - Paulus hat viele Facetten. Aber wie alle großen Personen hat er auch mal klein angefangen. Als Saulus kam er irgendwann im ersten Jahrzehnt nach Christi Geburt in Tarsus zur Welt. Über seinen Vater besaß er doppeltes Bürgerrecht; er war zugleich Bürger von Tarsus und vollgültiger römischer Bürger - das sollte ihm später noch zugute kommen...

Saulus wurde ganz im jüdischen Glauben erzogen. Er las von klein auf die Heiligen Schriften seines Volkes - das, was wir heute das Alte Testament nennen. Er las sie zuerst und vor allem in Griechisch, seiner Muttersprache, sehr bald aber lernte er auch, das Alte Testament im Original, auf Hebräisch zu lesen.

Büffeln in Jerusalem...

Der kleine Paulus studiert Recht früh kam er nach Jerusalem, wo er bei Rabbi Gamliel I. in die Tiefen der pharisäischen Schriftgelehrsamkeit eingeführt wurde. Weil es schon damals vorkam, dass man sich trotz eines Studiums sein Brot nicht unbedingt mit dem verdienen konnte, was man studiert hatte, war es für die Schriftgelehrten üblich, daneben noch einen handwerklichen Beruf zu erlernen. Saulus war deshalb nicht nur Schriftgelehrter, sondern auch Zeltmacher.


Welches war die Muttersprache des Paulus?

1) Latein
2) Griechisch
3) Hebräisch





  Copyright © Evangelische Kirche in Deutschland
Herrenhäuser Straße 12, 30419 Hannover
Telefon: 0511 - 2796 - 0, Telefax: 0511 - 2796 - 707
Internet: www.ekd.de, E-Mail: internet@ekd.de

Grafiken, Texte & Webdesign: © Rainer Holweger

Impressum / Datenschutzhinweis


EKD Home